1616

Home

Material

SPIELE

Versand

Kontakt


⟻ zurück zu Spiele...
Malefiz klein
Material: 12mm Multiplex
Größe: 30 mal 30 cm

Paketinhalt:
Spielbrett
Spielanleitung
20 Spielsteine
11 Blocksteine
1 Würfel
Stoffbeutel f. Steine


Zwei bis vier Spieler versuchen,
mit ihren Spielfiguren von ihren Startpositionen unten auf dem Brett bis nach oben auf den Zielpunkt zu gelangen.
Die gewürfelte Zahl bestimmt, wie viele Felder eine Spielfigur nach vorne gesetzt werden darf.
Die Spieler versuchen dabei, andere Mitspieler zu behindern, wieder auf den Ausgangspunkt zurückzuwerfen
oder ihnen Blockiersteine in den Weg zu legen.
Um einen Blockierstein oder eine gegnerische Spielfigur zu schlagen, muss ein Spieler eine exakt passende
Augenzahl würfeln. Daher kann es sein, dass ein Spieler über mehrere Runden hinweg keine seiner blockierten
Spielfiguren bewegen kann.

Das Spielbrett wird in die Tischmitte platziert und jeder Mitspieler bekommt Spielfiguren einer Farbe.
Die Figuren müssen dann auf die Startfelder am unteren Ende des Spielbrettes gestellt werden.
Die Sperrsteine werden auf die markierten Spielfelder gestellt.

Nun darf jeder Spieler einmal würfeln und wer die höchste Zahl gewürfelt hat, wird Startspieler.
Haben mehrere Spieler die gleiche Augenzahl gewürfelt, würfeln sie nochmal, bis der Startspieler feststeht.
Die Figuren beginnen alle auf dem ersten Spielfeld vor den Startfeldern.
Die Ausgangsfelder werden beim Hinausziehen nicht mitgezählt.

Nachdem ein Spieler gewürfelt hat, muss dieser die volle Punktzahl mit seiner Spielfigur rücken.
Die Spielfiguren können vorwärts, rückwärts und seitlich gerückt werden.
Innerhalb eines Zuges darf die Figur nicht vor und dann gleich wieder rückwärts rücken.
Alle Spielfiguren dürfen übersprungen werden, das gilt für fremde wie für die eigenen Figuren;
das übersprungene Feld wird immer mitgezählt. Nach einer gewürfelten 6 wird nicht noch einmal gewürfelt.
Der Spieler darf alle seine Spielfiguren nach und nach ins Spiel bringen.

Die Sperrsteine (Barrikaden) sind für den Spielverlauf von taktischer und strategischer Bedeutung,
da sie nicht übersprungen werden können. Trifft der Spieler mit einem Zug genau auf ein Spielfeld mit Barrikade,
darf er den Sperrstein nehmen und auf ein anderes, beliebiges Spielfeld
(außer den Feldern in der untersten Reihe) legen. Der Spielwitz besteht zu einem großen Teil darin,
mit Sperrsteinen gegnerischen Spielfiguren den Weg zu erschweren oder sich selbst zu schützen.

Jedes Spielfeld darf nur von einer Spielfigur besetzt sein.
Kommt ein Spieler mit seiner Figur auf ein belegtes Feld,
darf er die andere Figur auf deren jeweiliges Ausgangsfeld zurücksetzen.
Von dort aus darf die Spielfigur wieder von Neuem ins Spiel eingebracht werden.

Der Spieler, der es als Erster schafft, eine seiner Spielfiguren mit direktem Wurf ins Zielfeld zu bringen,
gewinnt das Spiel.

AGB Widerrufsrecht Datenschutz Impressum